Leitbild der Kaiser-Karl-Klinik

Qualitätspolitik

Rehabilitation bedeutet für uns, unser Denken und Handeln auf einen optimalen Behandlungserfolg hin auszurichten, um unsere Patienten zu einem individuell hohen Maß an Lebensqualität und Teilhabe zu befähigen.

Um dem Vertrauen, das unsere Patienten, ihre Angehörigen und alle am Rehabilitationsprozess beteiligten Partner in uns setzen, verantwortungsvoll Rechnung zu tragen, haben wir ein Qualitätsmanagementsystem etabliert, das hohe Ansprüche an die Ergebnisqualität unserer Dienstleistungen stellt.

Entsprechend basieren alle medizinischen, therapeutischen und pflegerischen Rehabilitationsansätze auf anerkannten Standards bzw. evidenzbasierten Leitlinienempfehlungen. Darüber hinaus leiten wir wissenschaftlich begründete, praxisorientierte Innovationen zu Behandlungsansätzen und -methoden ab und tragen so zum Entwicklungsfortschritt der kardiologischen Rehabilitation bei.

Die Ergebnisqualität unserer Rehabilitationsmaßnahmen ist differenziert überprüfbar. In allen Bereichen ist die konsequente Orientierung am gesetzlichen Auftrag (SGB V), der Befähigung unserer Patienten zu nachhaltiger sozialer Teilhabe, transparent nachvollziehbar. Obligate Grundlage hierfür ist die Erhebung, Berücksichtigung und subjektive Bewertung der Bedürfnisse unserer Patienten für ihren individuellen Lebenskontext.

Das Qualitätsmanagement wird durch die Leitung verantwortet und zugleich als Aufgabe aller Mitarbeiter der Klinik gesehen. Dafür ist eine größtmögliche Transparenz unserer Verantwortlichkeiten und Prozesse für Patienten, Mitarbeiter und Kostenträger unerlässlich. Zudem sind kontinuierliche Messungen und Auswertungen unserer Ergebnis- und Servicequalität sowie der Zufriedenheit unserer Patienten selbstverständliche Grundlage unseres gewissenhaften kontinuierlichen Verbesserungsprozesses. Denn nur wenn wir im Detail wissen, worin wir gute Ergebnisse erzielen und worin Optimierungspotenziale zu erkennen sind, können wir Risiken und Chancen konstruktiv erfassen und zielsicher reagieren.

Im Zusammenwirken von Effektivität und Effizienz sind unsere Dienstleistungen so stets bestmöglich auf die Bedürfnisse unserer internen und externen Interessenspartner abgestimmt.

Wir fühlen uns in unserem Denken und Handeln den folgenden Kernelementen verpflichtet:

  • Teilhabeorientierung
  • Professionalität
  • Interdisziplinarität
  • Wissenschaftlichkeit
  • Evidenzbasierung
  • Innovation
  • Kooperation
  • Wirtschaftlichkeit
  • Patientensicherheit

 

Die Rahmenbedingungen für die Arbeit von Kliniken unterliegen stetigen Veränderungen. Die Ansprüche der Patienten hinsichtlich Art und Umfang ihrer medizinischen Versorgung sowie des Behandlungserfolgs steigen.
Vor diesem Hintergrund haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kaiser-Karl-Klinik ihre Handlungsweise in folgendem Leitbild festgelegt.

 

  1. Der Patient – unser Gast

Das Wohl der Patienten steht im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir schaffen durch gute Zusammenarbeit und persönliche Betreuung eine menschliche und familiäre Atmosphäre, in der sich unser Gast sicher und gut aufgehoben fühlt. Durch das freundliche Auftreten der Mitarbeiter sowie das gehobene Ambiente und die patientengerechte Ausstattung bringen wir unsere Wertschätzung dem Gast gegenüber zum Ausdruck.

 

  1. Reha-Ziele

Unser Ziel ist es, die Selbstständigkeit des Patienten in allen ihm wichtigen Bereichen zu fördern. Dadurch soll er in die Lage versetzt werden, ein selbstbestimmtes, ihn erfüllendes Leben nach seinen Vorstellungen zu führen. Wir beziehen den Patienten in diagnostische und therapeutische Entscheidungsprozesse mit ein, wobei soziale, kulturelle und psychologische Bedürfnisse berücksichtigt werden.

 

  1. Die Therapie – Individuell zum Erfolg

Zur Erreichung unserer Ziele haben wir ein wissenschaftlich fundiertes, indikations- und funktionsbezogenes Therapieangebot entwickelt. Unser therapeutisches Team trägt zur individuellen Umsetzung und zur ständigen Verbesserung bei. Durch regelmäßigen abteilungsübergreifenden Austausch in den Teambesprechungen (Therapie, Ärzte, Pflege, Sozialdienst, Psychologin) können wir optimal auf die aktuellen Bedürfnisse der Patienten eingehen.

 

  1. Mitarbeiter

„Zufriedene Mitarbeiter = zufriedene Gäste“ – Grundlagen der Zusammenarbeit sind gegen­seitige Achtung und Wertschätzung, Aufrichtigkeit, Hilfsbereitschaft und Rücksichtnahme sowie offene Kommunikation. Der Erfolg des Einzelnen ist auch vom Erfolg der anderen abhängig. Dies fördert den Teamgeist und schafft ein Gefühl der Zusammengehörigkeit. Durch Fort- und Weiter­bildungen garantieren wir ständige Verbesserungen und ermöglichen Aufstiegschancen.

 

  1. Organisation

Durch die gute Zusammenarbeit aller Mitarbeiter und festgelegte Arbeitsabläufe mit klaren Verantwortlichkeiten wird die bestmögliche Organisation gewährleistet. Dies führt zu einem optimalen Behandlungsergebnis.

 

  1. Wirtschaftlichkeit

Wirtschaftliches Denken und Handeln sind die Grundvoraussetzungen einer qualitativ hochwertigen Behandlung unserer Gäste. Wir sorgen dafür, dass personelle und materielle Möglichkeiten optimal eingesetzt werden.

 

  1. Unsere Umwelt

Wir verhalten uns im Sinne des aktiven Umweltschutzes, um unsere Lebensgrundlagen und die der nachfolgenden Generationen zu erhalten.

 

  1. Qualitätsmanagement

Wir verpflichten uns zur ständigen Qualitätsverbesserung, um die Anforderungen unserer Kunden (Patient, Zuweiser, Kostenträger) zu erfüllen. Unser Qualitätsmanagementsystem lassen wir regelmäßig von unabhängigen Institutionen überprüfen und zertifizieren.

 

 

Bonn im Juli 2015